Zukunft verant­worten

Die Vienna Insurance Group (Wiener Versicherung Gruppe) verspricht als Versicherer ihren Kunden, eine Leistung in der Zukunft zu erbringen.

Im Falle von Lebens- oder Krankenversicherungen handelt es sich dabei meist um Versprechen, die einen Zeitraum von mehreren Jahrzehnten umfassen. Langfristiges, vorausschauendes Denken ist daher ein zentrales Element unseres Geschäfts.

Lang­fristig denken, verant­wortungs­voll handeln

An kommende Generationen zu denken, sehen wir als unsere Verantwortung

Für ein lebenswertes Morgen

Das Versicherungswesen ist per se nachhaltig: Wir sichern heute die Gefahren von morgen ab. Mit dem nachhaltigen Wesenskern von Versicherungen gibt sich unsere Gruppe aber nicht zufrieden. Sie arbeitet aktiv an einem lebenswerten Morgen und hat dazu eine Nachhaltigkeitsstrategie entwickelt.

Wir orientieren uns dabei auch an den 17 Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen, die darauf abzielen, eine nachhaltige Entwicklung für den gesamten Planeten sicherzustellen. Das größte Potential zur Mitwirkung durch unser Unternehmen sehen wir dabei zunächst bei vier Zielen:

  • Gesundheit und Wohlergehen,
  • Nachhaltige Städte und Gemeinden,
  • Maßnahmen zum Klimaschutz,
  • Geschlechtergleichstellung.

Verantwortung übernehmen

Für uns beginnt verantwortliches Handeln im Kerngeschäft, wo wir soziale und ökologische Faktoren im Investmentprozess berücksichtigen. Es setzt sich bei unseren Kunden fort, wo wir uns durch kluges Produktdesign mit neuen Formen der Mobilität auseinandersetzen oder Menschen zu einem gesunden Lebensstil motivieren. Es betrifft das Personalmanagement, wo wir - gemäß unserem Kernwert Vielfalt - jedem für uns arbeitenden Menschen einen Platz zur Entfaltung bieten. Und es zeigt sich in unserem bewussten Umgang mit natürlichen Ressourcen im Zuge von Recycling- und Renaturierungsprojekten.

Wir tun nicht nur das, sondern arbeiten konsequent an der Verkleinerung unseres ökologischen Fußabdrucks. Dazu haben wir im Mai 2019 unsere Klimawandelstrategie mit einer strikten Investitions- und Underwriting-Leitlinie für den Kohlesektor veröffentlicht, um so den Übergang in eine umweltfreundliche, kohlenstoffarme Zukunft zu fördern.

Und schließlich zeigt sich unser Nachhaltigkeitsfokus in unserer gründlichen Auseinandersetzung mit langfristigen Herausforderungen, sei es der Klimawandel, die Digitalisierung, bezahlbares Wohnen oder Pflege- und Pensionssicherheit.

Wo Menschen arbeiten, muss auch an die Gesellschaft gedacht werden

Aus unserer Sicht haben Unternehmen auch eine soziale Verantwortung, schließlich besteht ein Unternehmen nicht nur aus dem Kerngeschäft, sondern auch aus Menschen, die für die gesamte Gesellschaft ihre Leistung erbringen. Wir kommen dieser Verantwortung nach. Auf mehreren Ebenen: Denn nicht nur wir agieren gesellschaftlich nachhaltig. Auch unser Hauptaktionär, der Wiener Städtische Versicherungsverein, verfolgt eine Reihe wichtiger Initiativen, die benachteiligten Menschen zugutekommen oder den Kunst- und Kultursektor stärken.

Mag. Gerhard Lahner, Mitglied des Vorstandes (Foto)

© Ian Ehm

Wir sind ein ver­antwortungs­bewusstes und zukunfts­orientiertes Unternehmen und haben den Anspruch, dass wirtschaftliche Ziele mit sozialen und ökologischen Aspekten für uns Hand in Hand gehen. Mit unserer Nachhaltig­keits­strategie arbeiten wir an einem lebenswerteren Morgen.

Mag. Gerhard Lahner, Mitglied des Vorstandes

Langfristig nach­haltig

Wir sind seit langem und ununterbrochen in den Nachhaltigkeitsindizes VÖNIX und FTSE4Good gelistet. Das sehen wir als klare Bestätigung für die langfristig verfolgte Nachhaltigkeitsstrategie der Gruppe.

VÖNIX

Der VÖNIX ist die Nachhaltigkeitsbenchmark des österreichischen Aktienmarkts. Er beinhaltet jene an der Wiener Börse notierten heimischen Unternehmen, die hinsichtlich ökologischer und gesellschaftlicher Aktivitäten und Leistungen führend sind. Die Vienna Insurance Group (Wiener Versicherung Gruppe) ist seit Bestehen des Index mit Mitte 2005 gelistet.

VÖNIX Logo (Logo)

FTSE4Good

Der internationale Index FTSE4Good wurde vom globalen Indexanbieter FTSE Russell entwickelt, um Unternehmen aufzuzeigen, die weitreichende Maßnahmen im Bereich Umwelt, Soziales und Governance setzen. Die Bewertung erfolgt in fünf Kategorien: Umweltmanagement, Klimawandel, Menschen- und Arbeitsrechte, Arbeitsstandards und Korruptionsbekämpfung. Die FTSE4Good-Indizes werden von einer Vielzahl von Marktteilnehmern verwendet, um verantwortungsvolle Investmentfonds und andere Produkte zu schaffen und zu bewerten. Die VIG-Aktie wurde Mitte 2007 in diesen Index aufgenommen und ist seither ununterbrochen gelistet.

FTSE4Good Logo (Logo)

Soziale Verantwortung übernehmen

Es entspricht unserem Selbstverständnis, der sozialen Verantwortung gegenüber den Menschen in den Ländern, in denen wir tätig sind, mit zahlreichen Projekten zu entsprechen.

Unsere Versicherungsgesellschaften setzen zahlreiche soziale Aktivitäten, passend zu den lokalen Bedürfnissen.

Viele Initiativen werden insbesondere durch unseren Hauptaktionär, den Wiener Städtische Versicherungsverein, unterstützt und durchgeführt:

Ausgezeichnetes Engagement

Soziales Engagement auf Gruppenebene holt seit 2012 der „Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein“ vor den Vorhang. Diese, nach dem Vorstandsvorsitzenden des Wiener Städtischen Versicherungsvereins Dr. Günter Geyer benannte, Auszeichnung wird jährlich an drei Versicherungsgesellschaften verliehen, die durch ihre Aktivitäten Außerordentliches im sozialen Bereich leisten.

Beschäftigte in der Gruppe, die sich in ihrer Freizeit in besonderer Weise ehrenamtlich für andere einsetzen, zeichnet seit 2013 der „Anerkennungspreis für ehrenamtliches Engagement“ aus. Die Nominierungen für diesen Preis erfolgen durch Kollegen und eine Jury wählt schließlich aus den zahlreichen Einsendungen die Gewinner aus.

Wiener Städtische Versicherungsverein / Robert Newald (Foto)

© Robert Newald / Wiener Städtische Ver­sicherungs­verein

VIG Kids Camp

Internationale Verständigung unter den Jüngsten fördert der Hauptaktionär mit dem VIG Kids Camp. Dorthin werden, mittlerweile seit über zehn Jahren, jährlich rund 500 Kinder von Beschäftigten aller Gesellschaften nach Österreich eingeladen.

Dr. Günter Geyer, Vorstandsvorsitzender des Wiener Städtischen Versicherungsvereins (Foto)

Im VIG Kids Camp lernen Kinder aus Ländern, in denen die VIG-Gruppe tätig ist, spielerisch das internationale Umfeld ihrer Eltern und damit Diversität und Interkulturalität kennen.

Dr. Günter Geyer, Vorstands­vorsitzender des Wiener Städtischen Ver­sicherungs­vereins

Soziales Engagement in den VIG-Versicherungs­gesellschaften

Vienna osiguranje (Foto)
Vienna osiguranje
Vize nula (Foto)
Vize nula
Kniazha Life (Foto)
Kniazha Life

Kooperativa, Tschechische Republik: Verkehrsunfälle verhindern

Die Vision unserer tschechischen Versicherungsgesellschaft Kooperativa ist es, Null Todesfälle und schwere Verletzungen infolge von Verkehrsunfällen zu haben. Mit ihrer Plattform „Vize nula“ (Vision 0) bringt sie die Akteure im Bereich Verkehrssicherheit zusammen und initiiert und unterstützt zahlreiche Projekte. Die Plattform setzt sich etwa für eine Verbesserung der Ausbildung für Fahranfänger, Fahrkurse für ältere Autofahrer oder das Helmtragen von Radfahrern sowie eine Früherkennung von Schleudertraumata ein.

Vienna osiguranje, Bosnien-Herzegowina: Für gesündere Schulen

Mit ihrem Projekt „In healthy School, healthy Kids“ setzt sich unsere Versicherungsgesellschaft Vienna osiguranje in Bosnien-Herzegowina für einen gesünderen Lebensstil an Schulen ein. Das Ziel dieser Kampagne ist es, gegen das weit verbreitete Problem der Fettleibigkeit und des Bewegungsmangels von Kindern und Jugendlichen vorzugehen. Alle Grundschulen des Landes konnten sich dabei mit konkreten Ideen und Konzepten für einen gesünderen Lebensstil ihrer Schüler bewerben. Durch die Mitwirkung bekannter Persönlichkeiten aus Sport und TV erhielt das Projekt große öffentliche Aufmerksamkeit. Das Projekt wurde 2019 mit dem Günter Geyer Preis für soziales Bewusstsein in Gold ausgezeichnet.

Kniazha Life, Ukraine: Helfen statt feiern

Die ukrainische Kniazha Life feierte im Sommer 2019 ihr 20-jähriges Jubiläum auf dem ukrainischen Markt. Statt ein Event für Team und Partner zu veranstalten, entschied sich das Unternehmen, an einen Wohltätigkeitsfonds zur Unterstützung kranker Kinder zu spenden. Dazu wurde der „Tabletochki Fund“ ausgewählt, eine der verlässlichsten Stiftungen in der Ukraine. Mit ihrer Spende wollte die Kniazha Life ein Zeichen für mehr soziale Verantwortung setzen und weitere ukrainische Firmen zu ähnlichen Aktionen animieren.

Unser Tag der guten Taten

Seit 2011 stellt unsere Gruppe den Beschäftigten einen Arbeitstag pro Jahr zur Verfügung, um sich in einer Hilfsorganisation ehrenamtlich zu engagieren. Sozusagen einen „Tag für gute Taten“. Die Initiative dieses „Social Active Days“ hat der VIG-Hauptaktionär ins Leben gerufen.

Jedes Jahr setzen unsere Beschäftigten in den Ländern damit ein starkes Zeichen für mehr Engagement, Nächstenliebe und Solidarität. Mehr als 5.000 Mitarbeiter aus unseren Versicherungsgesellschaften in über 20 Ländern beteiligen sich im Schnitt an dieser Aktion. Das entspricht über 48.000 Arbeitsstunden, die von den Unternehmen für soziale Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Die Bandbreite der Aktivitäten ist groß: Bei der lettischen Versicherungsgesellschaft Compensa Life wurde zum Beispiel Blut gespendet. Rund 70 Mitarbeiter der Omniasig in Rumänien pflanzten an einem Tag 2.000 Bäume in den Bergen und die Kollegen der Sigma Interalbanian in Albanien versorgten unter anderem gemeinsam mit ihrem CEO ein Obdachlosenheim mit Lebensmitteln für einen Monat.

Die Resonanz in den einzelnen Versicherungsgesellschaften ist enorm und selbstverständlich nimmt auch unser Top-Management an der Initiative teil.

Compensa LT (Foto)
Compensa LT
Omniasig RO (Foto)
Omniasig RO
Sigma Interalbanien AL (Foto)
Sigma Interalbanien AL